Schulkonzept


Die Sole ist ein Ort, in dem Jung und Alt zusammenkommen, individuell und co-kreativ erschaffen und an Projekten arbeiten. Wir verstehen unsere Schule als Begegnungsraum für zwischenmenschliche Beziehungen, gemeinsames voneinander Lernen, Spass haben und als Geburtsstätte verschiedener Projekte. Lernen geschieht dabei lebensnah: im Malatelier, beim Spielen, im Werkraum, draussen in der Natur, beim gemeinsamen Kochen oder im DigitalLab. Ziel unserer Schule ist den Selbstwerdungsprozess der Kinder unter Einbezug neuster entwicklungspsychologischer und neurologischer Erkenntnisse zu schützen und zu fördern. Das Kind mit seinen Stärken steht im Mittelpunkt und erfährt Selbstwirksamkeit durch respektvollen und wertschätzenden Umgang. Es darf sich in seinem eigenen Rhythmus mit der Welt vertraut machen und so sein Potenzial zur Entfaltung bringen. An oberster Stelle steht das Wahren der individuellen Entwicklungs- und Lernprozesse.

 

Die Zusammenarbeit mit Eltern ist zudem ein wichtiger Aspekt ganzheitlichen Lernens. Dazu richten wir im LernHaus einen Kursraum ein, wo regelmässig Seminare und Vorträge stattfinden (für die Kinder, Eltern und sonstige Interessierte).

 

Das LH Sole bietet 28 Kindern Montags bis Freitags von 8:00 (Zwischen 8 Uhr und 9 Uhr Auffangzeit) bis 16:00 Uhr eine kindgerechte, zum Lernen einladende Umgebung an. Das Mittagessen wird jeweils gemeinsam zubereitet.

 

Eine Trennung in Klassen ist nicht vorgesehen, sondern es findet ein jahrgangsübergreifendes und dynamisches Lernen statt.

 

"Erkläre mir, und ich vergesse. Zeige mir, und ich erinnere. Lass es mich tun, und ich verstehe", Konfuzius